Willkommen im Forstamt Bleicherode-Südharz!

Muschelkalkhöhenzüge und das Helbetal prägen die bezaubernde Landschaft unseres Forstamtsbereiches, der in elf Reviere unterteilt ist. Die Baumvegetation wird in den Hochlagen von Fichten und in tieferen Lagen von Buchen dominiert.

Unsere Förster bewirtschaften die Wälder des Forstamtsbereiches Bleicherode-Südharz vorbildlich: nachhaltig und naturnah, denn wir Förster planen nicht in Jahren, sondern in Baumgenerationen. Ein besonderes Highlight sind die Orchideen-Buchenwälder um die Hainleite

Haben Sie Fragen zum Thema Wald und Forstwirtschaft? Wir antworten Ihnen gerne. Kommen Sie doch gleich mit auf einen Online-Rundgang durch unser Forstamt. Wir freuen uns auf Sie!

Unser Forstamt

Sechs Mitarbeiter/-innen im Forstamtsbüro, elf Revierleiter im Außendienst, zwölf Forstwirte, drei Forstwirtschaftsmeister sowie sieben Auszubildende gehören zur schlagkräftigen Forstamtmannschaft unter Leitung des Forstamtsleiters Herrn Klaus-Wilhelm Brüggemann.

Die Flächen unseres Thüringer Forstamtes Bleicherode-Südharz umfassen 23.293 Hektar Wald und  befinden sich zum überwiegenden Teil im Landkreis Nordhausen.

Im Westen grenzt das Forstamt an den niedersächsischen Teil des Harzes. Im Norden und Nordosten grenzt es an Sachsen-Anhalt. Südlich des Wippertales erstreckt sich das Forstamt in die Höhenzüge Hainleite im östlichen Teil bis zum Frauenberg und westlich bis zum Dün.

Derzeit ist das Forstamt in 11 Reviere eingeteilt. Im vom Harz geprägten nördlichen Teil des Forstamtes dominiert die Fichte in den Hochlagen, in tieferen die Buche. Im Vorland hingegen und besonders in der Hainleite ist die Buche und Edellaubholz vorherrschend.

Waldmeister-, Waldgersten- sowie Orchideen-Buchenwälder bilden hier die natürliche Waldgesellschaft. Eichenbestände sind im Revier Königsthal, Heringen, Gudersleben und Nordhausen vertreten, jedoch selten im Forstamtsbereich.

mehr erfahren

 

 

Förstersuche

Sie haben eine Frage an unser Forstamt und suchen den richtigen Ansprechpartner?