Willkommen im Forstamt Weida!

Wildkatzen, Wanderwege, vorbildliche Waldbewirtschaftung: in unserem Forstamtsbereich Weida sind Wanderer herzlich willkommen und dank naturnaher Waldbewirtschaftung bekommt man hier auch wieder Wildkatzen zu Gesicht.

Junge Waldentdecker sind ganz herzlich in unser Jugendwaldheim in Gera-Ernsee eingeladen, denn: Wir machen den Wald zum Klassenzimmer.

Natürlich stehen wir Ihnen zu allen Fragen rund um den Wald, das Waldprodukt Holz und Ihr Waldeigentum beratend zur Seite. Auf unserer Forstamtsseite können Sie uns, unser Forstamt und unsere Leistungen und Angebote kennenlernen. Wir freuen uns aus Sie!

Unser Forstamt

Das Thüringer Forstamt Weida ist für die Wälder des Altenburger Landes, der Stadt Gera und des überwiegenden Teils des Landkreises Greiz forstbehördlich zuständig. Die Waldfläche beträgt etwa 296 km².

Der Wald bedeckt somit 20,2 % des Forstamtsgebietes. Das Gebiet wird von 15 Revierförstern des Forstamtes Weida im Außendienst betreut.

Die Baumartenverteilung zeigt den hohen Anteil von Nadelbäumen an der Waldstruktur, die besonders auf den Schiefer- und Grauwackeböden im Greizer Wald und den Wäldern um Weida und Zeulenroda auftritt.

Um Gera nimmt der Laubwald zu und prägt bei Altenburg auf Lößlehm und den Bergbaufolgelandschaften das Waldbild.

mehr erfahren

Unser Forstamt: Mitarbeiter und Standort

In der Verwaltung und in den Revieren sorgen 19 Forstbeamte, sechs Verwaltungsmitarbeiter, 25 Forstwirte und acht Forstwirt-Azubis für den Wald und seinen vielfältigen Nutzen für die Menschen.

Neben dem Verwaltungssitz des Forstamtes in Weida gehören zum Forstamt noch ein Verwaltungsgebäude in Wilchwitz bei Altenburg und der Betriebshof in Waldhaus. Hier findet während der Jagdsaison jeweils nach Absprache der Wildverkauf von unverarbeiteten ganzen Rehen und Wildschweinen statt.

 

 

Förstersuche

Sie haben eine Frage an unser Forstamt und suchen den richtigen Ansprechpartner?