Forstamt Sondershausen

Sehenswürdigkeiten und Wanderziele

Direkt auf der historischen Grenze zwischen dem Königreich Preußen und dem Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen finden sich in den Wäldern zahlreiche Relikte vergangener Zeiten, die einen Ausflug wert sind.

Neben den Relikten der ehemaligen Königreiche gibt es auch Walderlebnispfade, auf denen Sie den Wald entdecken, erspüren und erleben können. So können Sie Ihre kleine "Zeitreise" in die Jahre der Könige mit einem besonders schönen Walderlebnis kombinieren. Seien Sie gespannt!

Die Wälder in unserem Forstamtsbereich eigenen sich als perfekt für Familienausflüge und entspannte Waldwanderungen – und als Belohnung winkt der Blick auf den legendären Kyffhäuser.


Wanderziele auf Google Maps ansehen

Kyffhäuser-Denkmal

Arnsburg

Rathsfeld und Umgebung

Kyffhäuser

Das Kyffhäuserdenkmal, zu Ehren Kaiser Wilhelm I. (auch "Barbarossa" genannt), liegt im Revier Bad Frankenhausen. Es ist wohl unangefochten die größte Sehenswürdigkeit im Forstamt.

Vom Kyffhäuserwanderweg hat man immer wieder einen idyllischen Blick auf das frisch restaurierte Denkmal. Vielfältige Rastmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. Der Kyffhäuser-Wanderweg ist ein 37 Kilometer langer Qualitätswanderweg.

Er führt von Bad Frankenhausen über die Barbarossa-Höhle, Steinthaleben, das Kyffhäuserdenkmal und Tilleda wieder zurück nach Bad Frankenhausen.

Dauer der Wanderung: ca. 7,5 Stunden

Streckenlänge: ca. 37 Km

Empfehlung: Tagesausflug für anspruchsvolle Wanderer

Kyffhäuser-Wanderung auf Gpsies ansehen

Blick auf den Kyffhäuser. (Foto: Andreas Knoll)

Arnsburg

Strategisch geschickt über dem Wipperdurchbruch liegt die Arnsburg, die im Volksmund auch den Namen Bonifatiusburg trägt.

Mitten im Revier Seega ist sie ein attraktives Wanderziel und belohnt den Waldbesucher mit einem überwältigenden Blick ins Wippertal.

Die Burg selbst wurde 1116 zum ersten Mal im Zusammenhang mit den Sachsenkriegen erwähnt und feiert somit 2016 ihr 900-jähriges Bestehen.

Arnsburg bei Seega auf Google Maps ansehen

Die Ruine der Arnsburg. (Foto: Andreas Knoll)

Königsplatz

Wenn gleich weniger bekannt und deutlich bescheidener, aber von gleichrangiger historischer Bedeutung ist der Königsplatz im Revier Bebra.

Hier wurden 1805 König Friedrich Wilhelm III. von Preußen und Königin Luise, vom Fürsten von Schwarzburg-Sondershausen, Günther Friedrich Carl I., auf der Reise über die alte Nordhäuser Chaussee empfangen.

Heute liegt der Ort unauffällig an der Wald-Feld-Kante bei Schernberg und ist durch eine im Anschluss gepflanzte Blutbuche markiert.

 

Schernberg auf Google Maps ansehen

Eure Majestät: die "Königsbuche" an Königsplatz. (Foto: Andreas Knoll)

Geologischer Lehrpfad bei Rathsfeld

Direkt gegenüber des Jugendwaldheimes Rathsfeld, auf dem Gelände des ehemaligen Pionierlagers, befindet sich ein seltener Geologischer Lehrpfad.

2006 ins Leben gerufen, kann sich hier der Wanderer über die verschiedensten, in der Region vorkommenden, Gesteinsarten informieren.

 

Rathsfeld auf Google Maps ansehen

Schlau mit Stein: der Geologische Lehrpfad in Rathsfeld gibt Einblicke in die Geheimnisse der Gesteinsschichten, wie hier im alten Steinbruch. (Foto: Andreas Knoll)

Naturerlebnispfad Volkenroda

In unmittelbarer Nachbarschaft des Klosters Volkenroda befindet sich der am 21. August 2014 eröffnete Walderlebnisrundweg.

Auf 4,9 Kilometern bietet sich dem Wanderer die Möglichkeit zur Entspannung und aktiven Betätigung. Das Naturerlebnis an der frischen Luft und wertvolles Waldwissen gibt es gratis obendrauf.

 

Wanderziele auf Google Maps ansehen


Volkenroda mit Volkenrodaer Wald

Kloster Volkenroda

 

Ebenfalls interessant:

Pilgerweg Loccum – Volkenroda auf Gpsies ansehen

Willkommen am Walderlebnispfad! Vor Ihnen liegen rund fünf Kilometer mit interessanten Walderlebnissen. (Foto: Andreas Knoll)