Holz

Zu den Holzkunden des Forstamtes zählen nicht nur die großen Sägewerke, sondern auch viele hundert Privatpersonen, die ihr Brennholz direkt im Wald kaufen.

Brennholz wird bei uns größtenteils vom Polter (Stapel) in 3 m-Längen verkauft. Wie und wo erfahren Sie bei Ihrem Förster.

Aber bitte denken Sie daran, dass Sie einen Motorsägenschein benötigen, wenn Sie Ihr Holz selber im Wald aufarbeiten wollen.

Motorsägenkurse

Alle, die noch nicht über einen Motorsägenschein verfügen, können sich im Forstamt zu einem zwei- oder dreitägigen KWF-anerkannten Lehrgang anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Flyer Motorsägenkurse – Für Ihre eigene Sicherheit!

Sie haben Fragen zum Thema Holz und Brennholz? Unsere Förster beraten Sie gern. (Foto: Andreas Knoll)
Mit Sicherheit: Unsere KWF-zertifizierten Motorsägenkurse. (Foto: ThüringenForst)

Beförsterung

Jeder Mitbürger, der selbst über eigenen Wald verfügt, kann sich vom Forstamt oder seinem Förster Beratung einholen, beispielsweise zu Fragen von forstlichen Förderprogrammen.

Wer eine nachhaltige Betreuung wünscht, kann über das Forstamt einen Beförsterungsvertrag mit seinem Revierförster abschließen.

Die Vorteile von Beförsterungsverträgen haben bisher schon über 400 Privatwaldbesitzer und 45 kommunale Waldbesitzer für sich erkannt. Es geht auch etwas kleiner, wenn Sie als Waldbesitzer Ihr Holz über unser Forstamt verkaufen wollen. Wir helfen Ihnen gern.

Weihnachtsbäume & Waldprodukte

Für ein klassisches Laubholzforstamt untypisch, kann das Forstamt Sondershausen jedes Jahr eine geringe Zahl an Weihnachtsbäumen kostengünstig und unschlagbar frisch abgeben.

Weiterhin sind auch Hackklötze, Schwedenfeuer und Schmuckreisig zu erwerben.

Jagd

Unsere Jagd im Forstamt Sondershausen orientiert sich an den waldbaulichen Zielen: „Wald und Wild“. Vorrangig ist hier eine artenreiche Naturverjüngung mit einem gesunden Wildbestand.  In unseren Wäldern heimisch sind Rot-, Dam-, Muffel-, Schwarz- und Rehwild.

Wildbret

In der Jagdsaison können Sie auf Nachfrage im Forstamt auch frisches Wild beziehen.

Försterwanderungen

Im Wald warten tausende geheimnisvolle Dinge auf ihre Entdeckung. Um diese aufzuspüren, können sich Kindergärten und Schulen bei ihrem Förster nach geführten Wanderungen erkundigen. Des Weiteren stehen wir für Unterrichtsstunden, gerne auch themenbezogen, zur Verfügung.

Uns ist es sehr wichtig, die kommenden Generationen von der Bedeutung des Waldes als Naturerbe, Wirtschaftsraum und Erholungsgebiet zu überzeugen. Hierbei steht weniger die Wissensvermittlung im Vordergrund, als das Naturerlebnis im Wald. Wir legen Wert auf das Verständnis über die Herkunft von Brenn-, Bau- und Möbelholz sowie den Respekt vor der Vielfalt und Leistungsfähigkeit des Waldes. Deshalb geben wir gern Jung und Alt Einblick in die vielschichtigen Prozesse, die sich in einem so komplexen Lebensraum abspielen.

Weitere Angebote des Forstamtes sind die regelmäßig stattfindenden Waldjugendspiele, das Jugendwaldheim Rathsfeld sowie der kürzlich eröffnete Walderlebnisrundweg bei Volkenroda.

Waldjugendspiele

Aufgrund der großen Nachfrage und Beteiligung finden im Forstamt Sondershausen inzwischen mehrmals im Jahr Waldjugendspiele (WJS) statt. Dazu sind die vierten Klassen aller Grundschulen der Umgebung herzlich eingeladen.

Die letzten WJS fanden am 18. September 2014 statt. Erstmalig wurde dabei direkt vom Forstamt aus auf einen Rundparcours durch das Revier Possen gestartet. 12 Schulen mit 18 Klassen und insgesamt 330 Kindern hatten hier an 15 Stationen Aufgaben zu lösen, ihre Geschicklichkeit zu beweisen oder ihr Wissen zu Protokoll zu bringen.

So gilt es beispielsweise bei der Tastbox in ein schwarzes Loch zu fassen und zu erfühlen, welch geheimnisvoller Gegenstand aus Mutter Natur sich darin verbirgt; Zapfenzielwerfen, Fragen zur Nützlichkeit von Ameisen, was tun bei einem Wespenstich? Oder wer kennt den Baum / den Vogel des Jahres?

Jedes Jahr denken sich die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und die Forstämter Thüringens neue Aufgaben aus, damit es nie langweilig und immer ein großes Erlebnis für Kinder und Lehrer wird.