Willkommen im Forstamt Schönbrunn!

Natura 2000-Schutzgebiete, das Biosphärenreservat Vessertal / Thüringer Wald und einige Kilometer des „Grünen Bandes“ liegen in unserem Schönbrunner Forstamtsbereich.

Unsere Wälder sind überwiegend von der Baumart Fichte dominiert, gefolgt von Mischbaumarten wie Buche, Kiefer  und Weichlaubholzarten. Naturfreunde können unseren Forstamtsbereich über Teile des Rennsteigs und andere gut ausgebaute Wander- und Waldwege durchqueren, um einfach die schöne und artenreiche Flora und Fauna unseres Forstamtsbereichs zu bewundern. Unsere Forstamtsmitarbeiter stehen Ihnen als Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die Themen Wald, Holz und Forstamtsservice zur Verfügung.

Unser Forstamt

Das Forstamt Schönbrunn liegt am Südabfall des Thüringer Waldes, überwiegend im Landkreis Hildburghausen; wobei sich an der westlichen Grenze ein Teil des Forstrevieres Vachdorf, mit den Gemarkungen Belrieth, Vachdorf und Leutersdorf, im Landkreis Schmalkalden-Meiningen befindet.

Nordwestlich grenzt die Stadt Suhl an, südöstlich reicht das Forstamt bei Eisfeld bis an die Landesgrenze zu Bayern heran. Im Osten bildet der „Rennsteig“ auf der Linie Siegmundsburg-Friedrichshöhe-Masserberg die Grenze zum Forstamt Neuhaus.  

Das Forstamt umfasst aktuell eine Gesamtwaldfläche von ca. 22.800 Hektar verteilt auf 12 Forstreviere mit einer Durchschnittsgröße von 1.900 Hektar. Betreut werden alle Eigentumsformen, Die Anteile betragen rund 45 % Staatswald, 32 % Kommunalwald und 21 % Privatwald.

Große Teile liegen im Biosphärenreservat (BR) Vessertal-Thüringer Wald. Das Forstamt verfügt aktuell über insgesamt 38 aktive Beschäftigte, davon 16 Forstwirte, zwei Forstwirtschaftsmeister sowie 12 Revierleiter.

mehr erfahren

 

 

Förstersuche

Sie haben eine Frage an unser Forstamt und suchen den richtigen Ansprechpartner?