Willkommen im Forstamt Saalfeld-Rudolstadt!

Auerhühner, Heilinger Mehlbeere, Fröbelwanderweg, Amtshaus Paulinzella und die Wälder um den Hohenwartestausee – unser Forstamtsbereich Saalfeld-Rudolstadt ist über seine Grenzen hinaus bekannt für die Artenschutzprojekte, Naturschönheiten und Ausflugsziele.

Unsere 13 Revierförster bewirtschaften die Gesamtwaldflächen unseres Forstamtsbereiches und stehen Ihnen in allen Fragen zu den Themen Beförsterung, Holz / Brennholz, Waldpädagogik, Naturschutz, Forsthoheit und Jagd zur Seite.

Sie haben Fragen zum Thema Waldnaturschutz oder möchten sich als Waldbesitzer gern beraten lassen? Melden Sie sich im Forstamt, wir freuen uns auf Sie!

Unser Forstamt

Die vielfältigen Aufgaben eines typischen Gemeinschaftsforstamtes wie dem Forstamt Saalfeld-Rudolstadt werden insgesamt von 51 Mitarbeitern wahrgenommen. Der derzeitige Verwaltungssitz befindet sich in Leutenberg.

Hier arbeiten zehn Kolleginnen und Kollegen im Innendienst. Für den forsttechnischen Betrieb sind drei Revierförsterinnen und zehn Revierförster tätig. Sie werden von zwei Forstwirtschaftsmeistern unterstützt. Ein großer Teil der praktischen Waldarbeit oder auch Pflege von besonders wertvollen Biotopen wird von 23 Forstwirten und drei Forstwirtinnen realisiert.

Die Gesamtwaldfläche des Forstamtes Saalfeld-Rudolstadt beträgt etwa 28.500 Hektar und wird von unseren 13 RevierförsterInnen betreut. Der Schwerpunkt der Flächen liegt im Landkreis Saalfeld–Rudolstadt.

Prägend für das Forstamt ist der hohe Anteil an Kleinprivatwald, der durch Fichten- und Kiefernbestände dominiert wird. Höchster Punkt ist der Wetzstein (792m ü. NN) im Staatswald bei Lehesten mit seinem imposanten 38,5 m hohen Altvaterturm. Der tiefste Punkt liegt in der Saale-Aue mit 172 m ü. NN bei Uhlstädt.

mehr erfahren

 

 

Förstersuche

Sie haben eine Frage an unser Forstamt und suchen den richtigen Ansprechpartner?