Forstamt Marksuhl

Sehenswürdigkeiten und Wanderziele

Der Forstamtsbereich Marksuhl hält für seine Besucher bezaubernde Schluchten, Parkanlagen und die "schönste Burg Deutschlands" bereit. Für ausgedehnte Wandertouren lädt ein 23 Kilometer langer Teil des legendären Rennsteigs ein.

Der gesamte Wartburgkreis ist aufgrund von zahlreichen Sehenswürdigkeiten und wegen seines Waldreichtums ein beliebtes Ausflugsziel. Der Fremdenverkehr spielt im Forstamt Marksuhl daher eine wesentliche Rolle.

Wanderziele auf Google Maps ansehen

Wartburg und Umgebung

Schloss- und Parkanlage Wilhelmsthal

Teiche im Brauertal

Drachenschlucht

Wanderempfehlung Regionalverbund Thüringer Wald ansehen:

Der Rennsteig (mit Routenverlauf)

Wartburg

Wartburg

Erleben Sie Deutschlands „schönste Burg“, die mit ihrer fast 1000-jährigen Geschichte genauso fasziniert, wie mit einem fantastischen Rundumblick auf die umliegenden Thüringer Wälder des Forstamtes.

Alle Infos zu Architektur, Geschichte und Veranstaltungen der schönen Burg erhalten Sie auf der Wartburg-Eisenach-Website

 

Wartburg auf Google Maps ansehen

Die Wartburg zur "blauen Stunde". Zwischen Sonnenuntergang und Dämmerung kann man häufig diese intensive Blaufärbung des Himmels beobachten. (Foto: Dieter Horn)

Zauberhafte Schluchten

Drachenschlucht und Landgrafenschlucht bei Eisenach

Die Drachenschlucht ist etwa 2,6 km lang und überwindet dabei einen Höhenunterschied von annähernd 200 m. Im mittleren Kammbereich, der eine Länge von 198 m hat, rücken die Felswände bis auf 68 cm zusammen.

Entlang der Drachenschlucht finden sich nationalparkähnliche Waldbestände mit riesigen Buchen, Eichen oder Bergahornen. Einige der Giganten tragen imposante Pilzkonsolen oder haben Spechte und Fledermäuse als Mieter aufzuweisen.

Typisch für das feucht-kalte Mikroklima der Schlucht ist der Bewuchs mit zahlreichen seltenen Farnen und Moosen. Mit etwas Glück kann man geschützte Tierarten wie den Feuersalamander oder Kammmolch entdecken.

Die Drachenschlucht liegt im Naturschutzgebiet „Wartburg-Hohe Sonne“, das mit seinen fast 600 Hektar zu den größten Thüringens zählt. Weniger bekannt, jedoch genauso reizvoll, ist die gegenüber liegende Landgrafenschlucht.

Drachenschlucht und Landgrafenschlucht im Naturschutzgebiet "Hohe Sonne" auf Google Maps ansehen

Die Drachenschlucht besticht durch ihre Fülle von seltenen Farnen und Moosen. (Foto: Thomas Stephan)
Huch, ein Drachen! In den Bachläufen der Drachenschlucht kann man hier und da kleine "Unterwasserdrachen" bewundern. Fachlich korrekt heißen sie "Kammmolche" und stehen unter Naturschutz. (Foto: Ronald Bellstedt)

Rennsteig

Rennsteig

Beginnend an der Werra bei Hörschel verläuft der bekannte Rennsteig auf etwa 23 km durch das Forstamtsgebiet. Er lädt zu einer Wanderung in der reizvollen Landschaft des westlichen Thüringer Waldes ein.

Haben Sie Interesse, den Rennsteig genauer kennenzulernen? Alle Informationen, schöne Impressionen und interessante Fakten erhalten Sie auf der Rennsteig-Website des Regionalverbund Thüringer Wald e.V.

"R" wie "Rennsteig": ein Symbol, das Wanderfreunden das Herz höher schlagen lässt. (Foto: Martina Ortmann)

Wilhelmsthal

Parkanlage Wilhelmsthal

Rund um den Wilhelmsthaler See zieht die neu gestaltete Parkanlage um Schloß Wilhelmsthal die Besucher an. Barocke und klassizistische Architektur neben entspannter Seeidylle haben Ihren ganz besonderen Charme.

Die historischen Hintergründe und ein kleiner Einblick in das Interieur der Sommerresidenz der Herzöge von Sachsen-Weimar-Eisenach sind auf der Website der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten zusammengefasst.

 

Parkanlage und Schloss Wilhelmsthal auf Google Maps ansehen

Tagesanbruch am Wilhelmsthaler See. (Foto: Schnitter)