Willkommen im Forstamt Jena-Holzland!

Unser Forstamtsbereich Jena-Holzland erstreckt sich vom Jagdbergtunnel bis kurz vor Gera, und von der Grenze zu Sachsen-Anhalt bis hinunter an die Grenze des Forstamtsbereichs Neustadt und hält viele „wanderbare“ Ziele im Wald für Sie bereit.

Unsere 16 Reviere erstrecken sich über die Waldflächen des Saal-Holzland-Kreises, die Stadt Jena bis hinein in den Landkreis Greiz (Revier Saara). Im Ostthüringer Wuchsbezirk dominieren Buntsandstein, im Bereich Ilm-Saale dagegen die charakteristischen Muschelkalk-Platten. Fast die Hälfe des Gesamten Baumbestandes wird durch die Kiefer bestimmt, gefolgt von der Fichte und Laubholzarten.

Unser Forstamtsbereich beinhaltet zahlreiche Floristisch und faunistisch wertvolle Flächen, wie das  Landschaftsschutzgebiet Rothehofbachtal. Unsere Förster und Forstwirte bewirtschaften die Wälder vorbildlich, um den Fortbestand geschützter Tier- und Pflanzenarten zu sichern. Die zahlreichen Orchideenbestände in unserem Forstamtsbereich sind ein blühender Beweis dafür.

Für Sie als kommunalen und privaten Waldbesitzer bieten wir einen umfassenden Forstamtsservice an – ebenfalls sind wir Ansprechpartner für alle Fragen rund die Themen Holz, Jagd und Motorsägenkurse.

Unser Forstamt

In unserem Forstamt sind zurzeit 66 Mitarbeiter beschäftigt, davon neun im Forstamtsbüro, 16 Revierförster, vier Forstwirtschaftsmeister, 29 Forstwirte und acht Auszubildende.

Die Waldflächen, für die das Thüringer Forstamt Jena-Holzland mit Sitz in Stadtroda zuständig ist, liegen überwiegend im Saale-Holzland-Kreis. Lediglich Teile des Revieres Saara gehören zum Landkreis Greiz. Das Forstamt hat eine Gesamtwaldfläche von 31.989 Hektar.

Der Hoheitsbereich des Thüringer Forstamtes Jena-Holzland verläuft etwa von Milda südlich der A 4 bis kurz vor Gera. Die West-Ost-Ausdehnung beträgt rund 40 km. Von der nördlichen Grenze, die die Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt darstellt bis zur südlichen Forstamtsgrenze am Saale-Orla-Kreis sind es ebenfalls im Schnitt fast 40 km.

Die Region des Forstamtes, die als Holzland bezeichnet wird, liegt rund um das Hermsdorfer Kreuz. Vor allem die traditionelle Herstellung von Holzleitern haben diesen Landstrich in Deutschland bekannt gemacht.

mehr erfahren

 

 

Förstersuche

Sie haben eine Frage an unser Forstamt und suchen den richtigen Ansprechpartner?