Forstamt Finsterbergen

Sehenswürdigkeiten und Wanderziele

Im Forstamtsbereich gibt es vier Talsperren in mitten beeindruckender Felsentäler, die zu jeder Jahreszeit zu Ausflügen einladen.

Die Wanderstrecken zwischen Luisenthal und Oberhof sind gut vernetzt und auf dem "Dinosaurierpfad" bei Georgenthal kommen Freunde der Urzeitriesen auf ihre Kosten. Auch Naturdenkmäler mit uralten Baumriesen und hohen Fichten sind ein waldtouristisches Highlight in unserem Forstamtsbereich.

Talsperren

Ohratalsperre: Wandern um den Stausee

Im Forstamtsbereich befinden sich 4 Talsperren. Die größte ist die zur Trinkwasserbereitstellung für den Raum Gotha und Erfurt dienende Ohratalsperre. Ein umfassendes Wegenetz zwischen Luisenthal und Oberhof bietet zum Teil atemberaubende Ausblicke auf den Stausee. 

Dauer der Wanderung: ca. 3,5 Stunden

Streckenlänge: ca. 15 Km

Empfehlung: Kurzwanderung mit beeindruckenden Ausblicken auf den Stausee, Nachmittagsausflug

 

Rundwanderweg um die Ohratalsperre auf Google Maps ansehen

 

 

Talsperren Tambach-Dietharz, Schmalwasser und Lütsche-Stausee

Die beiden Talsperren im Raum Tambach-Dietharz beeindrucken vor allem im Winter mit meterhohen Eisformationen an den umgebenden Felsen. Der Lütsche-Stausee dient dagegen eher mit Badefreuden der Sommerfrische.

 

Wanderziele auf Google Maps ansehen:

Talsperre Tambach Dietharz

Schmalwassertalsperre

Lütsche-Stausee

Die Ohratalsperre kann über gut erschlossene Wanderwege erkundet werden. (Foto: ThüringenForst)
Sommer an der Lütsche verspricht Badespaß und Wassersportvergnügen. (Foto: ThüringenForst)
Die Schmalwassertalsperre. (Foto: ThüringenForst)

Felsentäler

Raue Naturschönheiten und alte Baumriesen

In den Tälern der Nordabdachung des Thüringer Waldes, wie z.B. im Flächennaturdenkmal Marderbach am Eingang zur Schmalwassertalsperre oder in der  „Röllchenschlucht" am Einlauf der Schmalwassertalsperre findet man uralte Baumriesen.

Die hier wachsenden Fichten gehören sicher zu den dicksten und höchsten ihrer Art in Thüringen.


Dauer: ca. 4 Stunden

Streckenlänge: ca. 17 Km

Empfehlung: anspruchsvolle Wanderung mit tollen Fotomotiven

 

Rundwanderung auf Google Maps ansehen

Röllchenschlucht auf Google Maps ansehen

Blick auf die Schmalwassertalsperre. (Foto: ThüringenForst)
In Winter verwandelt sich die Röllchenschlucht in eine kristalline Schönheit ... (Foto: Steffen Herrmann)
... und zeigt sich mit märchenhaften Eisformationen. (Foto: Steffen Herrmann)

Dinosaurierpfad bei Georgenthal

Auf den Spuren der Urzeitriesen

Beginnend in Georgenthal am Klosterplatz kann man bis nach Tambach- Dietharz dem Dinosaurier-Pfad folgen. Den Wanderer erwarten auf dem Weg oberhalb des Flüsschens Apfelstädt in regelmäßigen Abständen originalgetreue Nachbildungen von Dinosauriern.

Dauer der Wanderung: ca. 1 Stunde

Streckenlänge: ca. 4,5 Km

Empfehlung: Kurzwanderung für große und kleine Dinosauriererforscher

 

Dinosaurierpfad auf Goole Maps ansehen

Im Wald um Georgenthal berichten Waldbesucher häufig von Dinosauriersichtungen. (Foto: Steffen Herrmann)
Mit etwas Glück kann der Besucher nicht nur die Dinosaurier, sondern auch Waldeidechsen erspähen. (Foto: ThüringenForst)