WaldForschung

Ein wichtiger Teilbereich der Waldforschung ist auch die Quantifizierung und Sicherung langfristig nutzbarer Biomassepotentiale mit modernen Inventurverfahren einschließlich neuer Erfassungstechnologien.

Denn: Einerseits wird die Bedeutung des heimischen, nachwachsenden Rohstoffs Holz auch in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Andererseits bleiben die Nutzungspotentiale in Abhängigkeit von Standort, Baumart und aktuellen Vorräten begrenzt.

Dementsprechend ist eine solide Erarbeitung der langfristig nutzbaren Biomassepotentiale unter Verwendung verschiedener Methoden zur Bewertung der standörtlichen Leistungsfähigkeit notwendig, um die Nachhaltigkeit nicht zu gefährden.

Teilaspekte, die es hierbei ebenso zu beachten gilt, sind klimatische Veränderungen sowie Veränderungen im bodenchemischen und stofflichen Bereich sowie die Gewährleistung funktionierender Stoffkreisläufe in bewirtschafteten Waldökosystemen.