Beratung und Betreuung

ThüringenForst ist ein kompetenter Dienstleister und Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Themen „Wald und Holz“.

Dabei ist die Beratung und Betreuung der privaten und körperschaftlichen Waldbesitzer ein wichtiges Arbeitsfeld, um zu helfen, deren Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Langfristig beabsichtigen wir mit dieser Hilfe zur Selbsthilfe, eine ordnungsgemäße Forstwirtschaft in allen Wäldern Thüringens zu gewährleisten und die Ertragslage der Forstbetriebe zu verbessern.

Teilziele dabei sind, die nebenberuflichen Waldbesitzer zu unterstützen und die forstlichen Zusammenschlüsse schrittweise zu professionalisieren, um schließlich selbsttragende Strukturen zu erreichen.

Kostenlose Beratung

Die kostenlosen Beratungen für Waldbesitzer umfassen vor allem Informationen zum Wald, zu dessen Bewirtschaftung, zu Fördermöglichkeiten sowie zur fachlichen Aus- und Fortbildung.

In diesem Sinne werden beispielsweise Exkursionen zur Waldetablierung und -behandlung, zu Schutz- und Pflegemaßnahmen, zur Holzernte, zum Waldwegebau oder auch zu Naturschutz und Landschaftspflegemaßnahmen angeboten.

Aber auch die Anleitung bei der Bildung und Geschäftsführung forstlicher Zusammenschlüsse ist Teil des Engagements von ThüringenForst.

Da auch die Leistungen des Privat- und Körperschaftswalds dem Allgemeinwohl zugute kommen, sind die Beratungsleistungen kostenlos.

Tipps

Lesen Sie unseren Flyer Auerhuhnlebensräume durch Waldwirtschaft gestalten – Eine Praxishilfe für Förster und Waldbesitzer

Erfahren Sie mehr über den Behandlungs- und Bewirtschaftungsmaßstab für den durch die Landesforstanstalt beförsterten Privat- und Körperschaftswald in unserer Dienstordnung Waldbau

Betreuung

Private wie auch kommunale Waldbesitzer können auf das breit gefächerte Betreuungsangebot von ThüringenForst zurückgreifen und ihren Wald per Vertrag bewirtschaften lassen.

Die Inhalte und Wesensmerkmale dieser Beförsterung − fachsprachlich als forsttechnische Leitung bzw. als forsttechnischer Betrieb bezeichnet − werden in der 5. Durchführungsverordnung (DVO) zum Thüringer Waldgesetz im Detail beschrieben.

Zum forsttechnischen Betrieb = Revierdienst  zählen insbesondere:

  • das Auszeichnen der Bestände

  • die Aushaltung und Aufnahme des eingeschlagenen Holzes

  • die Fertigung von Holzaufnahmebüchern und Holzverkaufslisten

  • die Anleitung und Überwachung aller betriebstechnischen Arbeiten

  • die Kostenkalkulation für alle Arbeiten

  • die Mithilfe bei der Vergabe von Forstbetriebsarbeiten an externe Dienstleister

Tipp

Welche Vorteile Sie als beförsterter Waldbesitzer haben und welche Beratungs- und Betreuungsangebote wir für Sie bereithalten, erfahren Sie in unserem Flyer Beförsterung – Unsere Dienstleistungsangebote rund um die Waldbewirtschaftung

Weitere Angebote

Der Waldbesitzer kann mit ThüringenForst vereinbaren, dass neben dem Revierdienst und der forsttechnischen Leitung weitere Dienstleistungen kostenpflichtig wahrgenommen werden. Beispiele dafür sind der Holzverkauf und die Mithilfe bei der Beschaffung von Saat- und Pflanzgut oder von forstlichen Geräten und Maschinen.

Für Rückfragen stehen die Försterinnen und Förster vor Ort, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forstämter oder der Zentrale von ThüringenForst gern zur Verfügung