Jagderlaubnis „Bewegungsjagd“

Schützengeld: mindestens brutto 20 Euro, vor Beginn der Jagd in bar zu entrichten

  • kein Schützengeld für externe Jagdhundeführer

Freigabe:

  • je nach Erfüllungsstand des Abschussplanes sämtliches Schalenwild

  • bei männlichem Rot-, Dam- und Muffelwild der mittleren und oberen Altersklassen erfolgt eine regulierte Freigabe

Aktuelle Angebote erhalten Sie direkt von Ihren Thüringer Forstämtern. Forstamtssuche

Fakten zur Jagdausübung bei ThüringenForst

Pressesprecher Dr. Horst Sproßmann steht dem OTZ-Journalisten Tino Zippel in einem Interview Rede und Antwort zum Thema Jagdausübung bei ThüringenForst.

Das gesamte Interview können Sie auf unserer Seite WaldJagd nachlesen.

Überspringen Sie das Media-Slider-Element
Ende des Media-Slider-Elements