Windräder im Wald

Die Energiewende in Deutschland: Der Startschuss ist gefallen

Im globalen Spielfeld um Energie und Umwelt will Deutschland in der ersten Liga spielen. Im Bereich von Wissenschaft und Forschung sind wir dort sicherlich schon angekommen. Bis 2022, also in fünf Jahren, soll kein Atomstrom mehr in Deutschland produziert werden.

In der EU gibt es lediglich zwei Staaten, die frei von Atomkraftwerken sind, und neben Deutschland noch drei weitere Staaten, in denen die Politik den Atomausstieg beschlossen hat. Willkommen in der ersten Liga. Doch das ist erst der Beginn einer Reihe von Entwicklungen.

Der Ausbau der Erneuerbaren wird in Deutschland seit einiger Zeit schon durch die EEG-Einspeisevergütung vorangetrieben und nahm von Jahr zu Jahr zu. Durch die feste Einspeisevergütung (ca. 9-10 ct/kWh) waren viele Anlagen durchaus rentabel. Nun hat die Bundesregierung erkannt, dass die Produktionsstandorte für „grünen“ Strom aber zumeist nicht dort liegen wo die Energie benötigt wird, sondern oft in ganz anderen Gegenden. Das zweite Problem gab sich zu erkennen. Das Netz- und Verteilungsproblem.

Nicht jedes Bundesland hat gleiche Präferenzen, woher die Energie kommt

Die einzelnen Energiegewinnungsformen haben einen sehr unterschiedlichen Flächenverbrauch und jeweils unterschiedliche Gunsträume. Dabei hat die gewonnene Energie aus Biogas den höchsten Flächenverbrauch pro erzeugter kWh und aus Windenergie den geringsten. Windstrom wird am günstigsten in den nördlichen Bundesländern erzeugt, Solarstrom eher in den südlichen. Dort wo die großen Industriebetriebe bzw. Städte zu finden sind, wird die Energie nicht erzeugt. Die dezentrale Energieerzeugung könnte hier die Lösung bringen.

Der Umstieg von den fossilen und nuklearen Energieträgern zu den Erneuerbaren heißt sowieso weg von den wenigen großen Standorten der Kohle- und Atomkraftwerke und hin zu vielen „Kleinkraftwerken“. Nun muss noch die Deckung des dezentralen Verbrauchs durch dezentrale Erzeugung realisiert werden (Ausbau der Erneuerbaren in allen Regionen) – oder die großräumige Verteilung der Energie (Verteilnetze).