Einweihung des restaurierten Jagdsteins am Buchborn

Abschluss der Sanierung des Jagdsteins am Buchborn

Die Sanierung wurde durchgeführt durch den Heimatverein Luisenthal, unterstützt vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie von ThüringenForst. Dieser Stein erinnert an eine Hofjagd vom 31. August 1829. Teilgenommen hat an dieser Jagd auch Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, späterer Gemahl der Queen Victoria. Der Denkstein wird am 31. August 2019 feierlich enthüllt. An diesem Tag jährt sich die Hofjagd zum 190. Mal, am 26. August 2019 hatte Prinz Albert seinen 200. Geburtstag, 2020 steht der Stein 175 Jahre.
Im Andenken an den langjährigen Vorsitzenden des Heimatvereins Luisenthal e.V., Hartmut Adler, wird eine kleine fünfte Tafel am Sockel des Jagdsteines unterhalb der Forstleute angebracht. Noch am Vorabend seines Todestages diskutierte Hartmut Adler engagiert mit Heimatfreunden über sein Ziel, den Jagdstein am Buchborn zu sanieren.

Datum: 31.08.2019
Zeit: 10:00 – 12:00 Uhr
Zielgruppe: Interssierte Öffentlichkeit
Kosten: keine
Ort: Buchborn Anmeldung: nicht erforderlich

Hinweise

• Zum Parken steht der Parkplatz an der Ohratalsperre zur Verfügung.

• Es ist angeraten, wandernd oder per Rad zum Jagdstein zu gelangen.
• Der Autoverkehr muss auf das Nötigste eingeschränkt bleiben.
• Ein Shuttleverkehr mit Kleinbussen wird ab dem Parkplatz am Staudamm eingerichtet.
• Der Jagdstein steht an den Koordinaten 50°44’36’’N und 10°42’30’’O.
• Die Auffahrt zum Buchborn von der Talsperrenstraße wird gekennzeichnet.

Kontakt

ThüringenForst
Thüringer Forstamt Finsterbergen
Dr. Gerhard Struck Friedrichrodaer Weg 3, 99894 Friedrichroda

Telefon 03623 3625 0
E-Mail: forstamt.finsterbergen@forst.thueringen.de

Download

Zurück

Kontakt

Forstamt Finsterbergen

Dr. Gerhard Struck