Weihnachts- und Neujahrswanderungen in Gummistiefeln

Bei den derzeitig regenreichen Witterungsbedingungen um Weihnachten und Neujahr empfiehlt ThüringenForst, beim Waldspaziergang auf geeignetes Schuhwerk zu achten. (Foto: Andreas Knoll)

Anhaltend regenreiche Wetterlage verwandelt Waldwege in Schlammpisten. Keine Besserung über die Feiertage in Sicht

Bedingt durch die anhaltenden regenreichen und weitgehend frostfreien Feiertags- und wohl auch Neujahrstage sorgt sich die Landesforstanstalt um die rund 5.000 Kilometer Waldwege im Landeswald. Die hohen Niederschläge verwandeln die Waldwege in Schlammpisten, die kurzen Sonnenphasen reichen nicht aus, um diese abtrocken zu lassen.

„Wir bedauern, dass absehbar die Weihnachtsspaziergänge und die Neujahrswanderungen im Wald nur mit festem Schuhwerk oder Gummistiefeln zu leisten sind“, so Volker Gebhardt, ThüringenForst-Vorstand. Schon jetzt ist absehbar, dass die Wegeinstandsetzung im nächsten Jahr mehr Geld in Anspruch nehmen wird als in „normalen“ Jahren.

Thüringens Grünröcke haben ihre Holzerntemaßnahmen an vielen Orten gedrosselt, können aber nicht überall auf Frost oder trockene Wochen warten.

Zurück

Kontakt

ThüringenForst Zentrale

Dr. Horst Sproßmann