WALD.SCHULE: Der Wald, das Klima und wir!

Foto: © redpepper / Fotolia.com

WALD.SCHULE: Der Wald, das Klima und wir!

Bildungsangebot für die Klassenstufen 4 bis 7 (BNE-Projekt: Bildung für nachhaltige Entwicklung)

Bäume sind Lebewesen, die nur langsam wachsen und sich langsam entwickeln. Und der Klimawandel wartet nicht – Bäume können nicht kurzfristig auf veränderte Lebensbedingungen reagieren. Sie geraten unter Stress…

In interessanten Aktivitäten und Spielen, in Einzel- und Gruppenarbeit sensibilisieren wir uns für die Verflechtungen innerhalb der Lebensgemeinschaft Wald und unserer Gesellschaft. Wer oder was bedroht den Wald, und welche Rolle spielt jede/r einzelne dabei?

Wir sind je nach Alter, Jahreszeit und Interesse unterwegs auf den Spuren der Waldtiere (z. B. Borkenkäfer), veranschaulichen unseren ökologischen Fußabdruck oder erkunden wichtige Waldfunktionen.

Mit einem Klima-Frühstück kommen wir der Nachhaltigkeit auf die Spur. Im gemeinsamen Tun kommen wir der Bedeutung und dem Schutz des Waldes näher… Auf bald im Wald!

Hinweise zum Programm

Ort: nach individueller Absprache I dem Nachhaltigkeitsgedanken folgend im Wald vor der Schultür oder mit guter ÖPNV-Anbindung

Dauer: 3 bis 4 Stunden

Zeit: vormittags

Kosten: 3,00 Euro pro Kind und Tag

3 bis 4 stündiges Vormittagsprogramm, mit Impulsen für Ihre Vor- und Nachbereitung | Klassenstärke in Begleitung mindestens einer pädagogischen Fachkraft

Anmeldung: erforderlich, per Email und individueller Absprache (Annett Hergeth, annett.hergeth@forst.thueringen.de Telefon mobil 0172/7627183)

Unsere Waldzeit ohne Ranzen findet stets unter freiem Himmel oder an Schutzhütten im Wald statt. Verpflegung aus dem Rucksack, stets auf Wald und Witterung angepasste Kleidung & festes Schuhwerk achten . Kompetenzen, die bei den teilnehmenden Schülern u. a. gefördert werden: vorausschauend analysieren und beurteilen; Gefahren erkennen; andere motivieren können, aktiv zu werden; neue Perspektiven integrierend; Empathie für Wald und Tiere.

Zurück

Kontakt

ThüringenForst Zentrale

Annett Hergeth