Waldjugendspiele bis Ende Mai ausgesetzt

Die Corona-Infektionsgefahr ist bei den vorwiegend in Gruppen organisierten Waldjugendspielen zu hoch - deshalb sind die Veranstaltungen vorerst bis Ende Mai ausgesetzt (Foto: Ralf Sikorski)

Zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus fallen vorerst 14 der insgesamt 38 Waldjugendspiele in diesem Jahr aus. Zusätzlich wurden alle drei Jugendwaldheime der Landesforstanstalt vorsichtshalber geschlossen

ThüringenForst, größter Anbieter von Waldpädagogik-Events im Freistaat, setzt die beliebten Waldjugendspiele bis Ende Mai aus. Die für den Monat Juni vorgesehenen Termine stehen unter Zustimmungsvorbehalt. Ursache ist die aktuelle Gefährdungslage durch den Coronavirus. Damit fallen mindestens die ersten 14 von insgesamt 38 Veranstaltungsterminen aus. Die ersten Waldjugendspiele des Jahres werden damit frühestens am 2. Juni 2020 im Thüringer Forstamt Schleiz, ggf. auch erst am 09. September 2020 -nach den Sommerferien- im Thüringer Forstamt Leinefelde durchgeführt. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und sorgsam abgewogen. Aber bei der aktuellen Dynamik der Pandemie wäre es unverantwortlich, die Waldjugendspiele, die zwangsläufig zu Sozialkontakten führen, jetzt durchzuführen“, so Volker Gebhardt, ThüringenForst-Vorstand. Zu den insgesamt 38 Waldjugendspielen in diesem Jahr waren insgesamt rund 9.000 Kinder zur Teilnahme geplant, beginnend am 21. April 2020 im Thüringer Forstamt Neustadt/Orla. Die letzten Spiele des Jahres sind auf den 23. September im Thüringer Forstamt Sonneberg datiert. An den seit 1993 zusammen mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW, Landesverband Thüringen) durchgeführten Waldjugendspielen nehmen Schulkinder der 4. Klassen teil, die einen Tag im „grünen Klassenzimmer“ Wald erleben, wo auf sportlich-spielerische Weise Schulwissen zum Thema Wald, Forst, Jagd und Natur vermittelt wird. Auch die drei durch ThüringenForst betriebenen Jugendwaldheime in Gera-Ernsee, Bad Berka und Rathsfeld sind, wegen der potenziellen Gefahrenlage bis auf weiteres geschlossen worden. „Wir prüfen, inwieweit die ausfallenden Waldjugendspiele zu einem späteren Zeitpunkt im Herbst 2020 nachgeholt werden können“, so Gebhardt abschließend.

Zurück

Kontakt

ThüringenForst Zentrale

Dr. Horst Sproßmann