Waldhelfer-Aktion an der Gräfenhainer Straße

Foto: Oliver Geier (mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung durch das Nordic Walking Team Gräfenhain und Hrn. Jürgen Schorcht)
Foto: Oliver Geier (mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung durch das Nordic Walking Team Gräfenhain und Hrn. Jürgen Schorcht)

Am Samstag, dem 14.03.2020, fand an der Gräfenhainer Straße die erste Waldhelfer-Aktion diesen Jahres im Forstamt Finsterbergen mit den Mitgliedern des Nordic Walking Teams Gräfenhain statt.

Zuvor trafen sich alle Teilnehmer um 08:00 Uhr der Steigerhaushütte (Revier Luisenthal). Anschließend folgte die Weiterfahrt zu der ca. 0,5 Hektar großen Freifläche. Diese, inmitten von Fichtenbeständen gelegen, entstand vor 2 Jahren aufgrund einer Borkenkäferkalamität. Herr Jürgen Schorcht, zuständiger Revierleiter, steckte die Pflanzbereiche bereits im Vorfeld sorgfältig ab und besorgte sämtliche Einzelschutzmaterialien für die 50 Bäume. Gepflanzt wurden Bergahorne (Acer platanoides) und 2 Weißtannen (Abies alba).

Nach einer sorgfältigen Einweisung durch Hrn. Schorcht und Hrn. Dr. Gerhard Struck (Forstamtsleiter Finsterbergen) begannen die Pflanzungen bei strahlendem Sonnenschein. Hierbei war Teamarbeit gefragt: zuvor wurden die Pflanzlöcher von einigen Teilnehmern mit Spaten und/ oder Pflanzhaue ausgehoben, dann erfolgte das Einsetzen und Zudecken der eingesetzten Bäume mit Erde. Zu Letzt brachten weitere Mitglieder des Nordic-Walking Teams Gräfenhain für den Einzelschutz Gittermatten, Eisenstäbe und Draht zu dem jeweiligen Pflanzbereich. Hierbei wurden an 2 Seiten des Pflanzloches die Eisenstäbe in die Erde gesteckt und festgeschlagen, anschließend mit je einer Gittermatte umwickelt sowie mit Draht befestigt.

Alle Teilnehmer legten viel Begeisterung an den Tage und fragten nach, ob bereits weitere Pflanzungen in Zukunft geplant seien.

Neben Migliedern des Nordic-Walking Teams nahmen auch Jörn Heinrich Ripken (Vorstandsmitglied von Thüringen Forst Anstalt öffentlichen Rechts) und Innenminister Georg Maier an der Waldhelfer-Aktion teil.

Zurück

Kontakt

Forstamt Finsterbergen

Oliver Geier