ThüringenForst verlängert Vertrag mit Gebhardt

Die Verwaltungsratsvorsitzende der ThüringenForst-AöR, Forstministerin Birgit Keller, überreicht dem alten und neuen Vorstand Volker Gebhardt die Vertragsverlängerung. (Foto: Martin Gerlach)

Auch in den kommenden fünf Jahren führt Volker Gebhardt zusammen mit Jörn Ripken die Geschicke der Thüringer Landesforstanstalt. Dies hat jüngst der Verwaltungsrat beschlossen

Mit der Vertragsverlängerung um weitere fünf Jahre bestätigt die Verwaltungsratsvorsitzende der ThüringenForst-AöR, Forstministerin Birgit Keller, die Position von Vorstand Dipl.-Forsting. Volker Gebhardt. „Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit Volker Gebhardt den richtigen Vorstand für die vor uns liegenden, wahrlich nicht geringen Herausforderungen zu haben“, so die Ministerin.

Ein Jahr zuvor wurde mit Dipl.-Forstwirt Jörn Ripken als kaufmännischen Vorstand die Doppelspitze der 2012 ausgegliederten und seither als Anstalt öffentlichen Rechts geführten Landesforstverwaltung neu besetzt. Damit stehen zwei studierte Forstleute an der Spitze der Thüringer Forstverwaltung, die für rund 200.000 Hektar Wald, rund 1,2 Mio. Festmeter Holzeinschlag und knapp 1.400 Beschäftigte Verantwortung trägt.

Vorstand Volker Gebhardt, Jahrgang 1961, studierte Forstwirtschaft an der Technischen Universität Dresden in Tharandt und blickt auf eine rund 30-jährige Erfahrung im Forstbereich zurück. Er leitete mehrere Thüringer Forstämter, bis er 2007 in die oberste Forstbehörde des Freistaats wechselte. Dort leitete er das Referat „Forstinspektion und Controlling“ und war stellvertretender Abteilungsleiter im damaligen Thüringer Landwirtschaftsministerium.

Der in Erfurt geborene Gebhardt war maßgeblich an der Ausgliederung und Errichtung der Forstanstalt öffentlichen Rechts beteiligt und gilt als exzellenter Kenner der forstfachlichen wie auch forst- und umweltpolitischen Verhältnisse in Thüringen.

Zurück

Kontakt

ThüringenForst Zentrale

Dr. Horst Sproßmann