ThüringenForst schließt Jubiläumsfeierlichkeiten ab

Blick auf die grüne Dienstjacke von ThüringenForst
Foto: Anika Duschanek

Mit zwei Veranstaltungen feierte ThüringenForst 2017 sein 5-jähriges Bestehen. Und die Umwelt hat auch was davon

Die zum 1. Januar 2012 als Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) gegründete ThüringenForst-AöR feierte in diesem Jahr ihr 5-jähriges Jubiläum gleich zweifach. Eine große Mitarbeiterveranstaltung im Herbst dieses Jahres in der neuen Multifunktionsarena in Erfurts Steigerwald und ein kleiner Jubiläumsakt für Politik, Unterstützer, Freunde und Förderer vor wenigen Tagen im Erfurter Kressepark.

So kann die AöR auf erfolgreiche Jahre ihres Bestehens zurückbli-cken, der Blick in die Zukunft hält allerdings große Herausforderungen für Thüringens Grünröcke bereit: „Der durch Luftschadstoffe immer noch besorgniserregende Zustand der heimischen Wälder, die Folgen des Klimawandels für das Ökosystem Wald, der sinkende Zuführungsbeitrag des Landes, der zum Personalabbau zwingt und die kürzlich abgeschlossene Vereinbarung zwischen Forst- und Umweltministerium zur weiteren Waldflächenstilllegungen sind nur einige davon“, so Volker Gebhardt, ThüringenForst-Vorstand.

Um das nachhaltige Wirken der Landesforstanstalt auch bei Jubiläumsfeiern zu zeigen, wurde zur Mitarbei-terveranstaltung in Erfurts Multifunktionsarena für jeden Grünrock eine Fichte im Topf bereitgehalten. 1.500 Fichten wurden seither von den Teilnehmern gepflanzt und damit eine beispielhaft klimaneutrale Veranstaltung sichergestellt. Womit bewiesen ist: Förster können Jubiläen feiern, ohne dass der Wald leiden muss.

Zurück

Kontakt

ThüringenForst Zentrale

Dr. Horst Sproßmann