Tag des Grenzsteins im Forsthaus Willrode

Foto: Barbara Neumann

Tag des Grenzsteins zum offenen Sonntag: Vortrag und Barockkonzert im Forsthaus Willrode

Zum offenen Forsthaussonntag und dem Tag des Grenzsteins laden am Sonntag, dem 24.02.2019, das Forstamt Erfurt-Willrode und der Förderverein gemeinsam mit dem Thüringer Landesverband des Deutschen Vereins für Vermessungswesen ein. 

Wenn man den Wettervorhersagen glauben kann, können die Gäste bei frühlingshaften Temperaturen von 10 bis 17 Uhr auf dem Forsthausgelände Wildspezialitäten vom Rost genießen, sich im historischen Backhaus das Schaubacken ansehen oder die Kuchenspezialitäten im Scheunencafè probieren.
Herr Steffen Naumann vom Deutschen Verein für Vermessungswesen lädt um 10 Uhr zu einem Vortrag über das im Aufbau befindliche Grenzsteinlapidarium Rathfeld (Kyffhäuserkreis) in den Jagdsaal ein.

Um 11 Uhr gibt es einen weiteren Höhepunkt im Jagdsaal des Forsthauses, wenn Frank Störzner einen Vortrag mit dem Titel „…so mitten auff der Grentzen stehet… - Thüringische Steinkreuze als Grenzmale?“ halten wird. 

Um 14.30 Uhr wird das Eröffnungskonzert der diesjährigen Kammermusikreihe von Frieder Gauer statt. Unter dem Motto Hamburger Barockmusik stehen mit Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach, die zu ihren Lebzeiten bekanntesten deutschen Komponisten im Mittelpunkt des Programms. Kartenreservierungen (16 €/Person) werden im Forstamt unter 036209 43020 entgegen genommen.

Zurück

Kontakt

Forstamt Erfurt-Willrode

Stephan Fabig