Schwarmflug des Buchdruckers

Foto: © Petair / Fotolia; Anett Wenzel

Sonnenscheinreiche Tage mit Lufttemperaturen von über 20 °C liegen vor uns – für den Waldbesitzer bedeutet das ein Achtungssignal!

Die unter der Rinde überwinternden Buchdrucker werden aufgeweckt und beginnen ihren Schwarmflug. In einigen Fallen des landesweit durchgeführten Monitorings wurden Buchdrucker schon gesichtet, vorerst ausschließlich im Flachland.

Nach dem Modell PHENIPS der Universität für Bodenkultur Wien (Website besuchen) kann sich über den auf Grundlage von DWD-Daten prognostizierten Schwarmflugbeginn und den weiteren Verlauf der Käferentwicklung in verschiedenen Regionen Thüringens informiert werden. Nach der ersten Schwarmflugwelle müssen alle verfügbaren Ressourcen eingesetzt werden, um die frisch befallenen Käferbäume ausfindig zu machen und vor dem Ausflug der neuen Käfergeneration (spätestens 6 Wochen nach Schwarmflugbeginn) zu sanieren.

Um für Sanierungsmaßnahmen ein möglichst großes Zeitfenster zu haben, muss der Befall früh erkannt werden, was eine zeitintensive Bohrmehlsuche unumgänglich macht. Wird Befall erst bei Kronenverfärbungen oder dem Ablösen von Rindenteilen erkannt, ist es meist zu spät, um eine rechtzeitige Sanierung in die Wege zu leiten.

Tipp

Besuchen Sie die Borkenkäfer-Informationsseite im Waldbesitzerportal von ThüringenForst

Zurück

Kontakt

Forstliches Forschungs- und Kompetenzzentrum

Anett Wenzel