PEFC-Zertifizierung in Thüringen mit deutlichem Aufwind

PEFC-zertifizierte Wälder genügen höchsten ökologischen, ökonomischen wie auch sozialen Standards. (Foto: Dr. Horst Sproßmann)

Die Klimaschutzprämie, in Thüringen im Juni des Jahres eingeführt, hat ein Zertifizierungssystem beflügelt, welches in Thüringen Ende der 1990er Jahre mitentwickelt wurde

Thüringens Waldbesitzende haben dem internationalen Waldzertifizierungssystem PEFC in Thüringen zwischen Juli 2020 und Juli 2021 zu einem deutlichen Aufschwung verholfen: Die Waldfläche mit diesem Bewirtschaftungssiegel stieg von 339.547 auf nunmehr 393.410 Hektar - eine Steigerung von 16 % innerhalb von nur zwölf Monaten.

Damit konnte PEFC (= Programm für die Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen) seinen ersten Platz gegenüber anderen Zertifizierungssystemen im Freistaat weiter festigen. Förderlich dürfte die in Thüringen im Juni 2021 eingeführte Klimaschutzprämie sein, deren Auszahlungsbetrag erhöht wird, wenn eine Waldzertifizierung vorliegt. Die Flächenprämie erhält auf Antrag jeder Waldbesitzende im Freistaat, der durch nachhaltige Waldbewirtschaftung Klimaschutz betreibt.

PEFC ist ein unabhängig arbeitender Wald-TÜV

„Die gesamte Waldfläche der ThüringenForst-AöR, rund 200.000 Hektar, ist seit dem Jahr 2000 nach PEFC zertifiziert. Sämtliches Holz und Holzprodukte stammen damit nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft“, so Volker Gebhardt, ThüringenForst-Vorstand. PEFC ist gleichsam ein Wald-TÜV.

Regelmäßig besuchen Prüfer, sog. Auditoren, die zertifizierten Waldbesitzer und überprüfen die Einhaltung der hohen PEFC-Waldbewirtschaftungsstandards auf deren Flächen. Etwa, das nur so viel Holz dem Wald entnommen wird, wie wieder nachwächst, ob der Bodenschutz beachtet wird, ob eingesetzte Forstmaschinen mit biologisch abbaubaren Ölen betrieben werden oder Waldarbeiter zu fairen Bedingungen tätig sind.

Thüringen war an der Entwicklung von PEFC beteiligt

Thüringen hat Ende der 1990er Jahre an der Entwicklung des PEFC-Zertifizierungssystems mitgewirkt und war bei der Gründung des internationalen PEFC-Rats, mithin oberstes Organisationsgremium, am 30. Juni 1999 in Paris mit Vertretern der damaligen Ministerialforstabteilung anwesend. Inzwischen sind bundesweit über acht Millionen Hektar Waldfläche mit dem PEFC-Siegel ausgezeichnet, das entspricht rund drei Viertel der deutschen Waldfläche. Neben PEFC gibt es noch weitere Waldzertifizierungssysteme in Thüringen.

Zurück

Kontakt

ThüringenForst Zentrale

Dr. Horst Sproßmann