Jagdsaison startet: Beste Zeit für frisches Wild aus der Region

Hochsaison für Schnäppchenjäger: Im Mai beginnt die Jagdsaison. Das Angebot an Reh- und Wildschweinbraten ist im Frühling schon gut und die Nachfrage noch nicht so stark wie im Herbst, wenn kaum noch etwas zu haben ist. (Foto: Klaus Heil)

Wild „to go“ vom Rost mit Gourmetkoch Martin Brater in Willrode

Mit dem Mai beginnt auch wieder die Jagdsaison vor allem auf männliche Rehe und Wildschweine, informiert das Forstamt Erfurt-Willrode, das rund um die Landeshauptstadt Erfurt für ein Waldgebiet von rund 19.000 ha verantwortlich ist.

„Für frisches Wildfleisch aus der Region bestehen in dieser Jahreszeit die besten Einkaufsbedingungen“, rät Forstamtsleiter Dr. Chris Freise: Das Angebot bei Rehen und Wildschweinen sei nämlich schon gut und die Nachfrage noch nicht so stark wie zum Beispiel im Herbst und kurz vor Weihnachten, wenn kaum noch Wild zu bekommen sei. Der Tipp des Forstamtes: Auch bei Familienfeiern oder auf dem Grill passt Wildfleisch mit Frühlingsaroma hervorragend.

Im Forstamt Erfurt-Willrode kann das ganze Jahr über Wildbret aus heimischen Wäldern als hochwertiges und naturnahes Nahrungsmittel gekauft werden - entweder als ganzes Stück zum selber verwerten oder gleich küchenfertig als Braten oder veredelte Spezialität im Wildladen am Forsthaus Willrode. Der Wildladen wird am Samstag, 02. Mai von 10.00 bis 16.00 Uhr wieder das erste Mal regulär öffnen. Ab dann hat der Wildladen wieder regelmäßig geöffnet. Und zwar im Sommer bis Ende August immer am Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr und ab Herbst in kürzeren Intervallen.

Als Besonderheit gibt es am Forsthaus Willrode schon am 1. Mai Wild „to go“ vom Rost mit Gourmetkoch Martin Brater wie dann im ganzen Mai an jedem Samstag und Sonntag immer von 12.00 bis 17.00 Uhr und auch an Himmelfahrt.

Zurück

Kontakt

Forstamt Erfurt-Willrode

Dr. Chris Freise