Frühjahrsaufforstung 2022: Helfende Hände willkommen

Über Aufforstungstermine mit der Bevölkerung informiert ThüringenForst künftig online unter treffpunktwald.de (Foto: Dr. Horst Sproßmann)

ThüringenForst informiert künftig mittels Onlineportal über Aufforstungstermine in den Regionen, um Interessierte schneller und umfassender über Mitmach-Aktionen aufzuklären

In den Jahren 2020 und 2021 hatte ThüringenForst im Rahmen der Wiederbewaldung und des Waldumbaus jeweils rund zwei Millionen klimastabile Bäumchen im Staatswald gepflanzt. Dabei waren viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ob groß oder klein, eine große Stütze für die Forstleute. Jetzt soll Interessierten der Zugang zu diesen „öffentlichen“ Aufforstungsterminen erleichtert werden: Auf dem Onlineportal treffpunktwald.de werden künftig durch die 24 Forstämter Dutzende Maßnahmen angeboten, zu denen Interessierte, vor allem Familien mit Kindern und Jugendlichen, aber auch Schülergruppen und Erwachsene, herzlich eingeladen sind.

Online abgerufen werden können der Ort, der Zeitpunkt, der Ansprechpartner, die Kontaktdaten und die konkrete Maßnahme. Neben der Pflanzung von jungen Bäumchen können dies auch Zaunbau, Flächenberäumung, Kulturpflege oder etwa -witterungsabhängig- die Bewässerung von Forstpflanzen sein. „Dieser Tage werden die ersten Termine online abrufbar sein. Interessierte können sich sodann direkt mit dem Verantwortlichen in Verbindung setzen und die Bedingungen für die konkrete Mitmach-Aktion abstimmen“, so Volker Gebhardt, ThüringenForst-Vorstand.

Bei den Frühjahrsaufforstungen in den Forstämtern werden standörtlich geeignete, klimastabile Baumarten gepflanzt, etwa Eichen, Buchen, Ahorne, Linden, Ulmen oder Weißtannen und Lärchen. Auch seltene Baumarten wie Elsbeeren, Mehlbeeren, Eiben oder Wildobst kommen zum Zug.

Zurück

Kontakt

ThüringenForst Zentrale

Dr. Horst Sproßmann