Alte Wanderroute zum Riechheimer Berg neu beschildert.

Gestern wurde am Forsthaus Willrode gemeinsam der letzte Hinweispfeil für die historische Wanderroute angeschraubt (von links): Forstamtsleiter Dr. Chris Freise, Sachgebietsleiter Jens Düring vom Erfurter Umwelt- und Naturschutzamt und der Egstedter Ortsteilbürgermeister Christian Lünser. (Foto: ThüringenForst)

Gemeinschaftsprojekt der Stadt Erfurt mit dem Ortsteil Egstedt und dem Forstamt Erfurt Willrode - über 500 Kilometer Waldwege nach aktueller Inventur im Forstamtsbereich

Am Forsthaus Willrode konnte als Gemeinschaftsprojekt des Erfurter Umwelt- und Naturschutzamtes, des Ortsteils Egstedt und des Forstamtes Erfurt-Willrode ein neuer Wegweiser aufgestellt werden, der auf eine alte historische Wanderroute von Erfurt bis zum Riechheimer Berg hinweist.

Der Egstedter Ortsteilbürgermeister Christian Lünser freut sich, mit den kommunalen Partnern aus der Gemeinde Elleben-Riechheim und dem Amt Wachsenburg für diesen gemarkungsübergreifenden Wanderweg „über den eigenen Tellerrand“ hinaus geschaut zu haben. Auf der Egstedter Gemarkung sei man jetzt voran gegangen und habe die Beschilderung optimiert.

Forstamtsleiter Dr. Chris Freise und Revierförster Robert Frohwein können die Wanderroute aus eigener Erfahrung nur empfehlen: „Die Tour wird in alten Erzählungen zum Forsthaus Willrode schon erwähnt. Sie ist leicht zu bewältigen und bietet sehr abwechslungsreiche Waldbilder mit tollen Landschaftseindrücken.“ Im Forstamtsbereich Erfurt-Willrode sei diese Wanderroute aber nur eine von vielen, die auf insgesamt 517 laufenden Kilometern multifunktionaler Waldwege verlaufen, so die Förster.

Diese Zahl habe eine aktuelle Wegeinventur ergeben, die dem Wegenetz im Forstamtsbereich auch einen im Vergleich zur letzten Aufnahme technisch besseren Erhaltungszustand bescheinige. „Richtig nutzbar für den Wanderer werden diese Wanderwege aber erst, wenn sie auch ausreichend beschildert sind“, ergänzen Ortsteilbürgermeister Christian Lünser und Jens Düring vom Umwelt- und Naturschutzamt der Stadt Erfurt. Und da sei man jetzt in Egstedt einen Schritt weitergekommen, auch wenn noch einiges zu tun sei.

Zurück

Kontakt

Forstamt Erfurt-Willrode

Dr. Chris Freise