Freistaat Thüringen Freistaat Thüringen - Thüringer Landesforstverwaltung

Inhalt

Jagdmöglichkeiten bei ThüringenForst

R01 Jagdimpress.jpg
Jagdimpression aus dem Thüringer Wald (Foto: ThüringenForst)

1. Allgemeines

ThüringenForst übt auf rund 184.000 ha die Jagd selbst aus. Die Jagdflächen befinden sich fast ausschließlich im Wald und werden intervallartig bejagt. Die Jagdintervalle (vgl. Tabelle) gelten für jegliche Form der Jagdausübung. 

 
außerhalb Rotwildeinstandsgebiet
Rotwildeinstandsgebiet
Erlegungszeit
01.05. bis 31.05.
01.05. bis 31.05.
Jagdruhezeit
01.06. bis 15.07.
01.06. bis 31.07.
Erlegungszeit
16.07. bis 15.01.
01.08. bis 31.12.
Jagdruhezeit
16.01. bis 30.04.
01.01. bis 30.04.
 
Die vorkommenden Schalenwildarten sind Rot-, Dam-, Muffel-, Reh- und Schwarzwild. Sie werden zu 60% auf der Einzeljagd und zu 40% auf der Bewegungsjagd erlegt. Jagdgäste werden umfangreich an der Jagd beteiligt. Zur Teilnahme an der Bewegungsjagd ist ein Schießnachweis über das jährliche Übungsschießen auf bewegliche Ziele z. B. aus dem Schießkino oder dem Schießstand mit der Einrichtung “Laufender Keiler“ notwendig.
Eine Voraussetzung für eine tierschutzgerechte und erfolgreiche Jagd ist der Einsatz brauchbarer Jagdhunde. Dieser wird durch besondere Angebote für Jagdhundeführer gefördert. 
 
Pfeil nach oben

 

2. Jagdangebote

a) Angebot Pirschbezirk (PB)
PB „Waldumbau I“
Entgelt: mindestens netto 6 EUR/ha und Jahr
  • Beginnend mit dem 3. Stück wiederkäuendes Schalenwild wird für jedes auf der Einzeljagd im PB erlegte Stück eine Anrechnung des gezahlten Nettoentgelts in Höhe von 10 % und nur bis zu einem nicht verrechnungsfähigen Betrag in Höhe von netto 100 EUR für die entgeltliche Jagdausübung im LJB gewährt. Die Anrechnung des erlegungsabhängigen Entgeltbetrages erfolgt erst im Folgejahr.
  • Bei Verzicht des Jagdgastes auf den bisherigen PB im Folgejahr oder bei einem Widerruf der Jagderlaubnis im PB durch den Jagdleiter aufgrund jagdlichen Fehlverhaltens des Jagdgastes, wie z. B. bei Fehlabschuss, Nichteinhalten der Freigabe oder nicht vorschriftskonformer Kirrung, ist die Anrechnung nicht zu gewähren.
  • Bei Erlegung von mindestens 6 Stück wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd im PB kann im LJB ein männliches Stück der Jugendklasse des Rot-, Dam- oder Muffelwildes freigegeben werden.
PB „Waldumbau II“
Entgelt: mindestens netto 6 EUR/ha und Jahr
  • Bei Erlegung von mindestens 3 Stück wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd im PB kann im LJB ein männliches Stück der Jugendklasse des Rot-, Dam- oder Muffelwildes freigegeben werden.
  • Bei Erlegung von mindestens 8 Stück wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd im PB kann im LJB ein männliches Stück der mittleren oder oberen Altersklasse des Rot-, Dam- oder Muffelwildes freigegeben werden.
PB „Wildbret“
Entgelt: mindestens netto 6 EUR/ha und Jahr
  • Beginnend mit dem 4. erlegten Stück wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd im PB bis zum 14. Stück kann der Jagdgast jedes erlegte Stück Schalenwild nach folgender Regelung übernehmen: Für Rehwild und Zuwachs des Rot-, Dam-, Muffel- und Schwarzwildes ist 0,50 EUR netto je kg Wildbret in Decke bzw. Schwarte zu entrichten. Für alles weitere Wild ist ein Entgelt von 1 EUR netto je kg Wildbret in Decke bzw. Schwarte zu entrichten.
  • Bei Erlegung von mindestens 6 Stück wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd im PB kann im LJB ein männliches Stück der Jugendklasse des Rot-, Dam- oder Muffelwildes freigeben werden.
Pfeil nach oben
b) Angebot Kurzjagderlaubnis
Jagderlaubnis „Maijagd“
  • pauschales Entgelt: mindestens netto 100 EUR
  • Laufzeit: 1 Monat im Zeitraum vom 01.-31.05.
  • Jagdfläche: mindestens 3 einzeljagdtaugliche Jagdeinrichtungen
  • Freigabe: Rehböcke, Schmalrehe, Frischlinge und Überläufer
Jagderlaubnis „Sommerjagd“
  • pauschales Entgelt: mindestens netto 150 EUR/Monat
  • Laufzeit: jeweils 1 Monat im Zeitraum vom 01.08.(16.07.)-30.09.
  • Jagdfläche: mindestens 3 einzeljagdtaugliche Jagdeinrichtungen
  • Freigabe:
    • Zuwachs von Schalenwild, weibliches Schalenwild, Böcke, Keiler, Überläufer und Raubwild
    • Bei Erlegung von mindestens 3 Stück wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd kann im LJB ein männliches Stück der Jugendklasse des Rot-, Dam- oder Muffelwildes freigegeben werden.
    • Bei Erlegung von mindestens 6 Stücken wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd kann im LJB ein männliches Stück der mittleren oder oberen Altersklasse freigeben werden.
 Jagderlaubnis „Premiumjagd“
  • pauschales Entgelt: als Angeld netto 500 EUR und zuzüglich nach Erlegung des Stückes als Erlegungsentgelt netto 1.500 EUR für die Altersklasse II b oder netto 2.000 EUR für die Altersklasse I. Trophäenpreise nach Anlage 4 sind bereits enthalten. Bei Fehlabschuss (Altersklasse II a) ist zusätzlich ein Sanktionsentgelt in Höhe von netto 1.500 EUR zu zahlen.
  • Laufzeit: 7 zusammenhängende Tage während der Brunft ohne Führung
  • Jagdfläche: mindestens 3 einzeljagdtaugliche Jagdeinrichtungen im Brunftgebiet
  • Freigabe:
    • 1 männliches Stück der mittleren oder oberen Altersklasse des Rot-, Dam- oder Muffelwildes.
    • Auf Wunsch des Jagdgastes besteht nach Erlegung des männlichen Stückes die Möglichkeit, innerhalb eines Monats auf der Einzeljagd 6 Stück wiederkäuendes weibliches Schalenwild und dessen Zuwachs zu erlegen. Im Erfolgsfall entfällt das pauschale Erlegungsentgelt von netto 1.500 EUR bzw. netto 2.000 EUR, in diesem Fall sin dann die Preise nach Anlage 4 zu entrichten.
 Jagderlaubnis „Gruppenjagd“
  • pauschales Entgelt: mindestens netto 100 EUR/Jagdgast (nur ab 10 Jagdgäste buchbar)
  • Laufzeit:
    • mindestens 4 Gruppenansitze in Folge (möglich von Donnerstag bis Sonntag)
    • im Zeitraum 01.08.-15.12.
  • Jagdfläche: mindestens 2 Jagdeinrichtungen/Jagdgast
  • Freigabe: Schalenwild (nur begrenzte Erlegung für männliche Stücke der mittleren und oberen Altersklasse)
Jagderlaubnis „Jungjäger“
  • pauschales Entgelt: netto 100 EUR; bei Bewegungsjagden vom Schützengeld befreit
  • Vorgabe: Der Jagdgast darf nicht länger als 3 Jahre Inhaber eines Jagdscheins sein.
  • Laufzeit: ganzjährig (innerhalb der Intervalljagdzeiten)
  • Jagdfläche: mindestens 3 einzeljagdtaugliche Jagdeinrichtungen
  • Freigabe:
    • Schalenwild und Raubwild
    • begrenzte Erlegung für männliche Stücke der Jugendklasse des Rot-, Dam- und Muffelwildes

Jagderlaubnis "Waldläufer"

  • Entgelt: netto 30 EUR; bei Bewegungsjagden vom Schützengeld befreit (Werden auf der Einzeljagd weniger als mindestens 6 Stück wiederkäuendes Schalenwild erlegt, ist zusätzlich ein pauschales Entgelt in Höhe von 270 € zu entrichten.)
  • Vorgabe: Jagdgast ist flexibel einsetzbar und erlegungsorientiert, maximal ein „Waldläufer“ pro 100 ha Landesjagdbezirksfläche
  • Laufzeit: ganzjährig (innerhalb der Intervalljagdzeiten)
  • Jagdfläche: Jagdeinrichtungen nach Zuweisung
  • Freigabe: Schalenwild und Raubwild
  • Bei Erlegung von mindestens 6 Stücken wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd kann im LJB ein männliches Stück der Jugendklasse des Rot-, Dam- oder Muffelwildes freigeben werden.
  • Bei Erlegung von mindestens 15 Stücken wiederkäuendes Schalenwild auf der Einzeljagd kann im LJB ein männliches Stück der mittleren oder oberen Altersklasse des Rot-, Dam- oder Muffelwildes freigeben werden.
Pfeil nach oben
c) Angebot Bewegungsjagd
Jagderlaubnis „Bewegungsjagd“
  • Schützengeld:
    • mindestens brutto 20 EUR, vor Beginn der Jagd in bar zu entrichten
    • kein Schützengeld für externe Jagdhundeführer
  • Freigabe: je nach Erfüllungsstand des Abschussplanes sämtliches Schalenwild bei männlichem Rot-, Dam- und Muffelwild der mittleren und oberen Altersklassen erfolgt eine regulierte Freigabe
Pfeil nach oben

 

3. Erwerb von Trophäen

Trophäen des Schalenwildes können zu folgenden Preisen (siehe Tabelle) erworben werden. Ein Erwerbszwang besteht für den Erleger nicht, jedoch ein Erwerbsvorrecht. Alle angegebenen Preise sind Nettopreise (zzgl. gesetzl. USt.). Alle übrigen Trophäen werden nicht gesondert berechnet.
 
Rothirsch ab AK II Damhirsch ab AK II Muffelwidder ab AK II
bis 2,0 kg 10 EUR/kg
über 2,0 bis 3,5 kg 15 EUR/kg
über 3,5 bis 4,0 kg 20 EUR/kg
über 4,0 bis 5,0 kg 25 EUR/kg
über 5,0 kg 30 EUR/kg
bis 2,5 kg 10 EUR/kg
über 2,5 kg 20 EUR/kg
40 EUR/Stück
 
Pfeil nach oben